Ostern in Lettland

Wie bei den norwegischen Bräuchen bereits erwähnt wurde, gibt es einige europäische Länder, in denen die Bräuche des Christentums eher eine nachgelagerte Rolle spielen. So wird auch in Lettland vor allem auf heidnische Traditionen zurückgegriffen und das Fest der Frühlingsonnenwende gefeiert. Dabei wird sowohl der Zeitraum gefeiert, in dem der Tag länger als die Nacht wird, als auch das Erwachen der Natur zelebriert. Klassische Ostersymbole wie der Osterhase, die in Deutschland sehr bekannt sind, sind in Lettland und den baltischen Ländern eher unbekannt.

Lettische Rituale

Zu Ostern werden in Lettland zahlreiche magische Rituale durchgeführt. So wird sich am Ostermorgen vor dem Sonnenaufgang im klaren Wasser einer Quelle gewaschen, wodurch die Gesundheit, die Schönheit und das Glück gefördert werden soll.

free photos / Pixabay

In Lettland wird ebenfalls die Karwoche mit dem Palmsonntag eingeleitet. Eine der ältesten Palmsonntagtraditionen ist das Schlagen mit Weidenkätzchen, auch wenn nicht wirklich klar ist, wieso und warum diese Tradition entstanden ist. Der Volksmund sagt, dass das Schlagen mit den Weidenkätzchen dem Geschlagenen zu Gute kommt, denn so wird die Person das ganze nächste Jahr von Krankheiten verschont.

Bräuche zu Ostern

Das traditionelle Osteressen sind Eier. Dieses Symbol steht für neues Leben, Fruchtbarkeit und die Rückkehr für die Sonne und des Frühlings. Aus diesem Grund gehört das Ostereier färben und Ostereier schlagen auch mitunter zu den beliebtesten Ostertraditionen in Lettland. Dabei geht es um folgendes: Wer beim Eier schlagen das stärkste Ei hat, lebt am längsten. Eine weitere sehr bekannte Tradition aus Lettland ist das Osterschaukeln. Dieser Brauch soll die Menschen vor Stiche und Bisse durch Mücken und Schlangen im Sommer bewahren. Zum Osterfest finden fast alle Ostertraditionen rund um die geschmückte Osterschaukel statt, weswegen diese schon als bedeutendste angesehen werden kann. Das Schaukeln ist ein magisches Ritual, welches das Tanzen der Sonne symbolisieren und Fruchtbarkeit bringen soll. Nach dem Schaukeln und mit Ende des Osterfestes wird die Schaukel verbrannt, damit auch die Hexen nichts zum Schaukeln haben.

Lettische Bauernregeln zu Ostern

Wenn es an Ostern regnet, geben die Kühe viel Milch in Zukunft und bis Pfingsten wird es an jedem Sonntag regnen. Auch wenn die Frösche zu Ostern über die Straße hüpfen, ist ein regnerischer Sommer zu erwarten.