Kürbiscremesuppe mit Ingwer und Kokosmilch

Foto: Fotolia

Sehr lecker und vitaminreich ist die Kürbissuppe aus dem Hokkaido-Kürbis. Für die stilechte Vorspeise am Ostersonntag genau das Richtige. Praktisch ist die Zubereitung ach, denn dieser Kürbis kann mitsamt der Schale verzehrt werden. In etwa 35 Minuten haben Sie die köstliche und gesunde Vorspeisenvariation gezaubert.

 

ZUTATEN:

  • 1 Hokkaido-Kürbis, (600-700 g)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Stück Ingwer (frisch, daumengroß)
  • 150 ml Orangensaft
  • Salz, Pfeffer, Currypulver, Cayennepfeffer
  • Öl zum Anbraten

 

Die Zubereitung der Kürbissuppe

1.Schritt: Schneiden Sie eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe in kleine Würfel. Dünsten Sie beides zusammen in einem Topf mit etwas Öl an.

2.Schritt:  Halbieren Sie in der Zwischenzeit den Hokkaido-Kürbis und lösen Sie die Kerne mit Hilfe eines Esslöffels heraus. Würfeln Sie den Kürbis danach in gröbere Stücke und geben diese zu der angedünsteten Zwiebel und dem Knoblauch in den Topf hinzu. Löschen Sie alles mit 250 ml Gemüsebrühe ab.

3.Schritt: Setzen Sie den Deckel auf den Topf und lassen den Kürbis dünsten. Der Kürbis sollte darin garen (etwa 15 Minuten) , bis er weich ist. Geben Sie nun eine Dose Kokosmilch in den Topf und pürieren Sie alles mit einem Stabmixer.

4.Schritt: Lassen Sie alles einmal aufkochen und schmecken Sie die Kürbissuppe nach eigenem Geschmack ab. Nehmen Sie hierzu Pfeffer, Salz, etwas Currypulver und Cayennepfeffer.

Schell und einfach können Sie am Osterfest mit dieser Suppe glänzen.

Guten Appetit!