Foto: dpa/ David Ebener

Pfingsten

Mit dem Pfingstfest endet die Osterzeit. Was aber beinhaltet dieses Fest?

 

Was bedeutet Pfingsten?

Neben Weihnachten und Oster ist das Pfingstfest eines der wichtigsten Feste im Kirchenkalender. Der Begriff „Pfingsten“ ist den griechischen Worten „pentēkostē“ entlehnt und bedeutet „am 50. Tag“. Im Mittelhochdeutschen wurde dieser Begriff zu „pfingesten“. Das Pfingstfest ist das christliche Fest im Anschluss an Ostern und wird zwischen dem Anfang Mai und Anfang Juni und wird 50 Tage nach Ostern gefeiert.

 

Was feiert man an Pfingsten?

Im Lukas-Evangelium wird das Pfingstfest als der Tag beschrieben, an dem der Heilige Geist  in Jerusalem über die Menschen kam. Zunächst sprach jeder in seiner eigenen Sprache und nachdem der Heilige Geist über sie kam redeten sie alle in der gleichen Sprache. Diese Begebenheit nennt man das Pfingstwunder und dieses wird auch mit dem Pfingstfest von Jahr zu Jahr wieder gefeiert.