Osterhasen basteln - verschiedene Osterhasen© Miriam Rathje

Osterhasen selber basteln

Osterhasen – ohne die fleißigen Eierverteiler geht an Ostern nichts! Die Langohren werden zum Osterfest als Schokohasen vernascht, zieren Grußkarten, Fensterbilder sowie Plakate und finden auch als Osterdekoration Anwendung.

 

Mann in Osterhasenkostüm

© dpa/ Ralf Hirschberger

 

In Sachen Deko geht der Trend ganz klar zum Selbermachen. Das beste am Basteln ist, dass das Werkeln nicht nur großen Spaß macht, sondern auch eine wunderbare Möglichkeit ist, Zeit mit den eigenen Kindern zu verbringen.

Zur Osterzeit stehen Osterhasen ganz oben auf der Bastelliste. Doch wer Osterhasen selber basteln möchte, braucht dafür auch die richtige Anleitung. Wie man Meister Lampe gekonnt in Szene setzen und selber basteln kann, erfahren Sie hier.

 

Osterhasen selber basteln – Der Osterhase als kleines Osternest

Was eignet sich an Ostern besser als kleines Mitbringsel als selbst gebastelte Osterhasen? Dieses mit Ostereiern oder mit Süßigkeiten gefüllte Geschenk lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen, sondern wird sicher auch die Freundin, den Liebsten oder die Nachbarin erfreuen.

 

Gebastelte Osterhasenfiguren

© Miriam Rathje

Das benötigt man:

Für etwa drei befüllbare Hasen brauchen Sie: Eine stabile Küchenpapierrolle, einen Bogen Tonkarton in der gewünschten Farbe, einen Bleistift, eine Schere, einen schwarzen Filzstift sowie Kleber und eine Handvoll kleiner Osternaschereien zum Befüllen.

 

So wird´s gemacht:

  1. Zunächst sollten Sie die Farbe Ihres Osterhasen bestimmen und die Materialien passend zueinander auswählen. Braune, beige, gelbe oder sogar weiße Langohren machen sich zum Fest besonders gut.
  2. Schneiden Sie zunächst die leere Küchenrolle in drei gleichlange Teile. Legen Sie nun eine der Rolle auf den Tonkarton und schneiden Sie diese mit der Schere so zurecht, dass der Tonkarton der Länge und Breite nach exakt auf die Papprolle passt.
  3. Kleben Sie das Stück Papier nun auf die Küchenrolle. Setzten Sie die fertige Rolle hochkant auf den Tonkarton und zeichnen Sie mit dem Bleistift außen herum einen Kreis an.
  4. Wiederholen Sie diesen Vorgang und schneiden Sie einen der Kreise direkt aus. An den anderen aufgemalten Kreis können Sie bei Bedarf noch zwei kleinere, runde Ausbuchtungen als Füße anzeichnen – die Form sollte nun der Silhouette eines Mickymaus-Kopfes ähneln.
  5. Schneiden Sie die Form aus und kleben Sie sie als Unterseite passend an die Rolle. Falls die Flüssigklebe zur Befestigung nicht ausreichen sollte, können Sie hier mit durchsichtigem Klebeband nachhelfen. Ihr Hase hat nun einen Boden und zwei hervorstehende Füße.
  6. Nehmen sie den Filzstift zur Hand und bemalen Sie den übriggebliebenen Kreis nun mit einem typischen Hasengesicht und kleben Sie dieses vorne auf die stehende Rolle.
  7. Schneiden Sie aus dem Tonkarton nun zwei spitze, gleichschenklige Dreiecke aus, biegen Sie diese leicht nach innen und kleben Sie sie als Hasenohren oben in die Innenseite der Rolle.
  8. Setzten Sie mit dem schwarzen Stift hier und da noch einige Akzente wie beispielsweise Pfoten auf den Füßen, einen Puschelschwanz am Po oder eine Abgrenzung von dem Außen- zum Innenohr.
  9. Befüllen Sie Ihren Osterhasen nun mit Süßigkeiten und machen Sie dem Beschenkten eine Freude.

 

Osterhasen selber basteln: Hasenohren für die Kleinen

Bei der Eiersuche entstehen meist die schönsten Fotos. Mit Körben und Taschen bewaffnet hopsen die Kleinen von Versteck zu Versteck und strahlen dabei meist bis über beide Ohren. Was könnte das Bild perfekter machen, als ein Satz langer Osterhasen-Ohren, welche die Kinder aufsetzen können?

Dieses Video verrät Ihnen, wie Sie Osterhasen-Ohren und eine Hasenmaske aus Papier ganz einfach nachbasteln können (Quelle: mahalodotcom).

 

Das benötigt man:

  • Tonkarton in der gewünschten Farbe
  • eine Schere
  • einen schwarzen Filzstift
  • starkes Klebeband.

 

So wird´s gemacht:

  1. Messen Sie zunächst grob dem Kopfumfang des Kindes aus und schneiden Sie aus dem Tonkarton einen dünnen Streifen als Stirnband aus.
  2. Zeichnen Sie nun zwei große, spitz zulaufende Ohren aus. Bemalen Sie die Ohren und das Stirnband nach Bedarf: Ob mit Punkten, angedeuteten Fellhaaren oder schönen Mustern, der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.
  3. Anschließend wird das Stirnband mithilfe des Klebebandes zu einem Kreis festgeklebt. Die Ohren klebt man mit der Vorderseite nach vorne an die Rückseite der Binde.

 

Osterhasen falten mit Origami

Osterhasen können auch mit der japanischen Falttechnik Origami gebastelt werden. Wie das genau funktioniert, verrät Ihnen dieses Video (Quelle: BesserBasteln.de).