© dpa/ Tobias Heyer

Ostereier-Färben leicht gemacht

Das Osterfest steht bald an, und Sie möchten dieses Jahr besonders schön feiern? Neben dem Backen von Hefezöpfen und dem Schmücken steht eines besonders im Mittelpunkt: das Ostereier färben!

 

Ostereierfärben kennt keine Trends

© dpa/ Tobias Heyer

 

Eier ausblasen, Eier bemalen oder Eier färben – das sind Dinge, die zu jedem Osterfest gehören, aber nicht zur alltäglichen Küchenroutine. Da kann manch einer bei dem Gedanken schon nervös werden. Wir klären Sie auf über die Welt der Ostereier und zeigen Ihnen Verzierungsmöglichkeiten.

So gelingt das Eierfärben ohne großen Aufwand und aus einem Ei wird garantiert ein hübsches Osterei. Egal ob rot oder kreativ bemalt, es gibt unzählige Varianten zur Dekoration der Eier. Wir haben die besten Färbe-Tipps für Sie herausgesucht.

 

>>>  Jetzt ein Ostereier-Färbe-Kreativset bei Amazon kaufen

 

Welche Färbetechniken gibt es beim Ostereier färben?

Es gibt verschiedene Methoden zum Ostereier färben. Beim Färben nach traditioneller Art werden die Eier mit natürlichen Zutaten wie beispielsweise Rote Bete gefärbt. Wer dagegen sattere Farben bevorzugt, greift beim Eierfärben auf Lebensmittelfarben zurück. Außerdem kann man die Eierschalen bunt bemalen oder schön dekorieren. Suchen Sie sich eine Färbemethode aus und legen Sie gleich los.

 

Ostereier natürlich färben

Sie möchten die Tradition aufrechterhalten und Ostereier natürlich färben? Egal ob rot, gelb, grün oder blau – so haben bereits unsere Mütter und Großmütter Ostereier gefärbt.

Für die altbewährte Methode zum Ostereier färben werden ausschließlich Naturprodukte verwendet. Dabei kocht man die Eier in einem Gemüsesud, bis sie die gewünschte Farbe bekommen. Eine beliebte natürliche Farbe: der Sud aus Roter Bete.

 

  1. Sie wissen nicht, wie Sie die Eier am besten für das Färben vorbereiten? Egal ob ausgeblasen oder nicht, vor dem Färben müssen die Eier gründlich gereinigt werden. Am besten geht das mit Essigwasser. Danach bereiten Sie den Rote-Bete-Sud zu.
  2. Dabei kochen Sie die gewaschene Rote Beete so lange, bis das Wasser eine tiefrote Farbe annimmt. Dann werden die rohen Eier etwa zehn Minuten lang mitgekocht, bis diese hart sind.
  3. Sobald sie hellrot gefärbt sind, können sie herausgenommen werden. Zum Abtrocknen legen Sie die Ostereier auf ein Stück Küchenpapier. Mit etwas Pflanzenöl einreiben, damit die Schale glänzt. Fertig.

>>>  Jetzt ein Ostereier-Färbe-Kreativset bei Amazon kaufen

 

Eier färben mit natürlichen Zutaten

© dpa/ Sabine Maurer

 

Bevorzugen die Kids gelbe, grüne oder blaue Eierfarben? Kein Problem! Nehmen Sie Kurkuma, Spinat oder Holundersaft.

 

Ostereier mit leuchtenden Farben

Sie möchten satte, leuchtende Farben? Dann nehmen Sie Lebensmittelfarben zum  Färben der Ostereier. Diese gibt es sowohl als Färbe-Tabletten als auch in flüssiger Form im Supermarkt oder in der Drogerie zu kaufen. Der Nutzwert: Künstliche Farben färben die Eier intensiver und verleihen ihnen leuchtende, satte Farben. Auch Pastelltöne sind in den letzten Jahren „in“. Das Färben ist kinderleicht:

 

  1. Man gibt die Flüssigfarbe oder die Färbetablette in ein Gefäß mit etwas Essigwasser und taucht das noch warme, hartgekochte Ei in die Flüssigkeit. Je länger es in der Farbe bleibt, desto intensiver wird die Farbe.
  2. Sobald Sie mit dem Farbton zufrieden sind, nehmen Sie das Ei heraus und legen Sie es auf ein Stück Küchenpapier.
  3. Zum Abschluss polieren Sie das Osterei noch mit etwas Öl, damit es einen schönen Glanz bekommt. Fertig.

 

>>>  Jetzt ein Ostereier-Färbe-Kreativset bei Amazon kaufen

 

Eier färben mit Lebensmittelfarben.

© dpa/ Tobias Heyer

 

 

Ostereier bemalen und dekorieren

Sie möchten zusammen mit Ihren Kindern die Ostereier selbst bemalen und dem Papa präsentieren? Dann tun Sie´s doch! Das Bemalen der Ostereier ist weit verbreitet und vor allem bei Kindern beliebt. Von Hand bemalte Eierschalen sind als selbstgemachte Osterdekoration an der Tür oder auf dem gedeckten Ostertisch schön anzusehen. Und Spaß macht es auch!

Für das Ostereier färben eignen sich Wasser- oder Acrylfarben. Mit einem Pinsel oder einer alten Zahnbürste lassen sich besonders schöne Muster aufmalen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und dekorieren Sie die leeren Eierschalen nach Lust und Laune! Egal ob Punkte, Linien oder Blümchen, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Achtung: Beim Bemalen mit Wasser- und Acrylfarben nur ausgeblasene Eier verwenden, da die Farben nicht zum Verzehr geeignet sind.

 

    

Eine weitere Methode ist die sogenannte Marmoriertechnik. Dazu brauchen Sie spezielle Marmorierfarben auf Lackbasis. Geben Sie diese in einen Behälter mit Wasser und vermischen Sie sie, bis Muster auf der Wasseroberfläche entstehen.

Dann tauchen Sie die ausgeblasenen Eier mit einer Drehbewegung ein. Anschließend trocknen lassen. Das Schöne an dieser Technik: Jedes Ei sieht anders aus. So wird das Dekorieren nicht langweilig. Achtung: Nur ausgeblasene Eier verwenden, da Lackfarben nicht zum Verzehr geeignet sind.

 

Eine Anleitung zum Ostereier färben mit der Marmoriertechnik (Quelle: idee. Creativmarkt)

 

 

Eine andere Methode für das Ostereier färben ist das Aufspritzen von Farbe. Dazu nimmt man einen Pinsel, taucht ihn in die Lebensmittelfarbe und spritzt diese auf die Eierschalen. Vorher sollten Sie noch Zeitungen auslegen, um den Teppich oder das Laminat zu schonen. Aber eines ist sicher: Der Spaßfaktor ist hier besonders hoch.

Egal für welche Methode Sie sich entscheiden, das Ergebnis beim Ostereier färben kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Und das Wichtigste: Sie verbringen an den Osterfeiertagen eine schöne Zeit mit ihren Liebsten.