Ostereier ausblasen

Traditioneller Osterbrauch "Eier-Ausblasen"

Ostereier-Ausblasen gehört zu Ostern einfach dazu. Ein riesiger Spaß für die Kleinen, aber auch die Eltern ist es, wenn man die Osterdeko aus diesen selbstausgeblasenen Ostereiern auch Osterdeko entseht.

 

Die Anleitung zum Ostereier-Ausblasen

Benötigtes Material:

– ein Eierstecher

– eine Schüssel

– eine Spritze

– Eier (Anzahl je nach Wunsch)

– Essig

– ein Eierkarton

– eine Nadel, eine dünne Stricknadel

 

1. Schritt: Die Vorbereitungsphase

Halten Sie alle benötigten Materialien bereit und sorgen Sie für einen sauberen Arbeitsplatz. Ein Küchwentisch würde sich hier anbieten.

 

2. Schritt: Das Loch-Stechen

Waschen Sie die Eier erst einmal ab. Nach dem kurzen Abtrocken sollten Sie mit einer Nadel ein Loch in die Eier stechen. Mit einer dünnen Stricknadel können Sie das Loch etwas erweitern.

 

 3. Schritt: Das Ausblasen

Um ein Ei ausblasen zu können, muss man ein etwas größeres Loch bohren. Dazu nehmen Sie am besten eine dünnere Stricknadel und bohren vrosichtig das Loch nach. Das Ausblasen der Eier geht schnell und gut durch kräftiges Pusten. Sie müssen das Ei so lange  durchpusten, bis keine Flüssigkeit mehr drinnen ist.

 

4. Schritt: Reinigung und Dekoration der Ostereier

Reinigen Sie die ausgeblasenen mit Essigwasser und stechen an dem anderen Ende ein zweites Loch in das Ei. Färben Sie die Eier in bunten Farben oder belassen Sie natürlich, ja nach eigenem Geschmack. Verknoten Sie ein Streichholz mit einder Schnur und stecken Sie das Holz in ein Ei. Sobald das Streichholz quer steht, dient es als effektive Aufhängung. Fädeln Sie die Eier dann nach und nach auf eine Schnur auf und dekorieren Sie damit Osterzweige.