Osterdeko basteln - verschiedene Arten von Osterdeko© Miriam Rathje

Osterdeko selber basteln

Osterzeit ist Bastelzeit! Zum Fest darf wieder fleißig geklebt, gebastelt und gewerkelt werden. Doch wie lässt sich Osterdeko schnell und einfach selber basteln? Inspirationen und Ideen für Basteleien finden Sie hier.

Ei an Forsythie

© dpa/ Ralf Hirschberger

 

Osterdeko schnell und einfach selber basteln: Osterhasen für den Osterstrauch

Sie benötigen auf die Schnelle noch Deko für den Osterstrauch? Für diese blitzschnelle Bastelei müssen Sie vorher nicht einmal einkaufen gehen, da sich alle Utensilien hierfür bereits im Haushalt finden lassen. Damit befinden Sie sich voll im Bastel-Trend.

Das benötigt man:

Sie benötigen dafür lediglich einige Wäscheklammern aus Holz, weißes Papier, eine Schere, einen schwarzen Stift und Klebeband.

So geht´s:

  1. Auf das weiße Stück Papier einen Kreis aufmalen und ausschneiden.
  2. In den Kreis ein Hasengesicht malen.
  3. Mit dem Klebeband das Hasengesicht auf die Wäscheklammer kleben. Die spitzen Enden der Wäscheklammer sollten oben sein.
  4. Die Osterhasenklammer in den Osterstrauch stecken.

 

© Miriam Rathje

© Miriam Rathje

Osterdeko selber basteln: Der Möhrenhase als schnelle Tischdeko

Osterhasen gehören zur Osterzeit einfach dazu. Dieses Exemplar lässt sich sehr schnell und einfach herstellen. In eine Blumenvase oder in ein Blumengebinde gesteckt, kann der Möhrenhase im Handumdrehen als festliche Tischdekoration verwendet werden. Die Anleitung hierfür funktioniert ganz ähnlich wie der oben vorgestellte Osterhase aus Wäscheklammern.

Das benötigt man:
Um den Möhrenhasen zu basteln benötigen Sie lediglich eine Karotte, ein Messer, einen Holzspieß, weißes Papier, eine Schere, einen schwarzen Stift und Klebeband.

So geht´s:

  1. Die Karotte an der spitzen Seite mittig bis fast zum Ende einschneiden. Die Hasenohren biegen sich durch das Schneiden ganz von selbst nach außen. Der Strunk sollte in jedem Fall ganz bleiben, damit der Hasenkopf nicht auseinanderbricht.
  2. Den Strunk auf den Holz-Spieß stecken.
  3. Auf das weiße Stück Papier einen Kreis aufmalen und ausschneiden.
  4. In den Kreis ein Hasengesicht malen.
  5. Mit dem Klebeband das Hasengesicht mittig auf den Strunk kleben, so dass die spitzen Ohren zu beiden Seiten abstehen.
  6. Den Möhrenhasen in eine Vase voller Blumen, ein Ostergebinde oder einen Blumentopf stecken.
Möhrenhase in Zimmerpflanze

© Miriam Rathje

Eine Vase aus einem Osterei als Osterdeko selber basteln

Diese Osterdekoration lässt sich im Handumdrehen mit den einfachsten Mitteln herstellen. Ein einzelnes Ei als Blumenvase bringt schon den Frühling in die eigenen vier Wände.

So geht´s:

  1. Ordnet man mehrere Ostereier zusammen an und verteilt diese in einem kleinen Sechser-Eierkarton aus Pappe, wird der Effekt noch verstärkt. Für die Osterei-Vase benötigen Sie lediglich ein paar Eier, eine kleine Schüssel, einen Teelöffel, einige kurze Blumen und etwas Wasser. Als Ständer eignen sich Eierbecher oder Eierkartons aus Pappe.
  2. Mit dem Teelöffel vorsichtig das Ei einschlagen, so dass das obere Drittel der Eierschale entfernt werden kann.
  3. Den flüssigen Inhalt des Eis in eine Schüssel geben und kalt stellen. Hieraus kann später ein leckeres Rührei zubereitet werden.
  4. Die Eierschale gründlich ausspülen und mit der Öffnung nach oben in das gewünschte Behältnis stellen.
  5. Die Eierschale mit etwas Wasser ausspülen und die Blumen darin arrangieren.

 

Wie Sie aus Eiern hübsche Blumenvasen herstellen können, sehen Sie hier (Quelle: Youtube/StyleNovice).